Frauen aller Altersklassen sind, sobald sie Single sind, auf der Suche nach dem Traummann. Leider ziehen sie immer wieder die gleichen (falschen) Männer an. Woran liegt das?

Traummann-Magnet

Haben diese Frauen Pech? Oder steckt mehr dahinter?

Oft geht es mit dem eigenen inneren Dialog los: „Ich finde irgendwie immer nur die gleichen Typen.“ „Immer passiert mir sowas.“ „Logisch, dass ich wieder auf die gleiche Type Mann reinfalle.“ So und so ähnlich klingt es, wenn Frauen ihre vergangenen Beziehungen reflektieren.

Das alles sind negative und somit hinderliche Glaubenssätze, die das Universum, die höhere Macht, das Leben erstmal einfach so annimmt. Und damit formt man seine eigene Realität. Denn man bekommt immer mehr von dem, was man hauptsächlich denkt.

Traummann durch mehr Selbstliebe?

Ein weiterer Aspekt ist die oftmals mangelnde Selbstliebe. Aber was hat Selbstliebe mit dem Traummann zu tun?

Nun, Tatsache ist, dass man sich zuerst selbst lieben muss, bevor das ein anderer tun kann. Und wer sich nicht selbst liebt, der strahlt auch aus „Ich bin es nicht wert, geliebt zu werden. Ich kenne mich selbst so gut und weiß, dass ich es nicht wert bin. Ich liebe mich ja nichtmal selbst.“ Und genau das passiert. Solche Frauen werden oft rücksichtslos und ohne Respekt behandelt. Das Ende der Beziehung ist dann schnell nah.

Aber wie funktioniert das mit der Selbstliebe? Und ist das nicht auch ein bisschen Egoismus?

Nein, Selbstliebe bedeutet im ersten Schritt, dass man sich selbst annimmt, wie man ist. Natürlich heißt das nicht, dass man gar nichts an sich selbst verändern möchte. Das steht jedem frei. Aber zuerst steht einmal an, dass man sich selbst lieben sollte. Und wenn das nicht auf einmal klappt, dann zumindest einzelne Aspekte.

All das ist Übungssache und klappt sicher nicht von heute auf morgen. Aber es lohnt sich und jede Reise beginnt schließlich mit dem ersten Schritt.

Und wann klappt es dann endlich mit dem Traummann?

Wichtig ist, dass du nicht auf die Suche gehst. Auch ich war selbst jahrelang in der Falle, dass ich dachte, ich müsste nur richtig suchen, dann würde ich ihn schon finden, meinen Traummann. Das Gegenteil war der Fall.

Sobald ich die Suche aufgab, fand er mich. Ich habe gelernt, mich selbst zu lieben und vor allem, mir selbst genug zu sein. Die Liebe war für mich ab einem bestimmten Zeitpunkt – nämlich ab dem Zeitpunkt, ab dem ich es verstanden hatte – das i-Tüpfelchen auf meinem Leben, das ich liebte. Somit übergab ich nicht mehr die Verantwortung für mein Glück in andere Hände. Ich hatte es selbst in der Hand und so sollte es einfach sein.

Für mich war das damals ein langer und mühsamer Weg, der von Enttäuschungen und falschen Männern gesäumt war. Deshalb habe ich es mir zur Mission gemacht, der Traummann-Magnet zu sein. Ich helfe Frauen dabei, sich vom Richtigen finden zu lassen.

Klingt das für dich spannend? Dann geh jetzt auf meine Webseite und melde dich für einen kostenlosen Strategie-Call an. Ich freue mich auf dich!

Ja, ich will die Suche beenden!