Dreimonatskoliken

Wenn ein neues Baby ankommt, ist die Freude meist groß. Wenn dann aber dauerhaftes Geschrei dazukommt und Worte wie Dreimonatskoliken fallen, kann die Freude schneller vorbei sein, als sie gekommen ist.

Doch woran erkennt man Dreimonatskoliken und was kann wirklich helfen? Wenn Ihr Baby betroffen ist, wünschen Sie sich kaum etwas mehr, als dass es aufhört. Ihrem Baby soll es einfach gutgehen und Sie möchten das Familienleben genießen. Doch vor lauter Geschrei können Sie kaum noch klar denken und darüber hinaus fragen Sie sich schon nach kurzer Zeit, ob Ihrem Baby ernsthaft etwas fehlt. Sie sehen sich in Ihrem Bekanntenkreis um und anscheinend hat kaum ein anderes Baby solche starken Probleme. Dazu kommt noch permanente Schlaflosigkeit und die Katastrophe ist perfekt.

Als Mutter und Tagesmutter bin ich täglich von kleinen Kindern umgeben und weiß, wie anstrengend nur ein einziger Tag mit Geschrei sein kann. Vom Umfeld sind leider kaum hilfreichere Tipps als „Das ist nunmal so, da mussten wir alle mal durch“ zu erwarten. Schnell fühlt man sich isoliert und traut sich kaum noch, jemanden auf sein Problem anzusprechen.

Gerade ältere Bekannte und Verwandte versorgen Sie mit längst überholten Tipps. „Schreien kräftigt die Lunge“, „Ein bisschen Schreien hat noch kein Baby umgebracht“ und andere wenig hilfreiche Sätze sind da zu hören. Auch das ist nicht eben der Gipfel der Hilfe.

Betroffene Eltern ziehen sich leider oftmals zurück. Einerseits resignieren sie, andererseits möchten sie mit ihrem schreienden Baby niemandem zur Last fallen. Dabei benötigen gerade sie schnelle Hilfe.

Dreimonatskoliken schnell in den Griff bekommen

Mit einem Baby mit Dreimonatskoliken sollte niemand alleine dastehen. Durch viele Anfragen ist meine Entscheidung gereift, mich des Themas anzunehmen. In meinem kostenlosen Video stelle ich Ihnen einen Trick zur Verfügung, mit dem Sie Ihr schreiendes Bündel binnen kürzester Zeit in ein friedliches Baby verwandeln können. Gerne schicke ich Ihnen das Video per E-Mail, damit Sie beim nächsten Schreianfall auf der sicheren Seite sind: Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken.