Endlich ist er da, der heiß ersehnte Nachwuchs. Doch statt das Leben endlich zu genießen, schlagen Sie sich die Nächte um die Ohren und gehen am Tag buchstäblich auf dem Zahnfleisch. Sie hören Worte wie „Das sind bestimmt Dreimonatskoliken“ oder „Ihr Armen, habt ein Schreibaby“.

Woran das liegt?

Nun, Ihr Baby liegt nicht friedlich schlummernd, wie Sie sich das erträumt hatten, in seiner Wiege, um hin und wieder auf den Arm genommen zu werden, zu trinken und natürlich gewickelt zu werden. Nein, Ihr Baby schreit. Es schreit dauernd und es schreit ohne offensichtlichen Grund. So eine Situation kann eine junge Familie ganz schön auf die Probe stellen und nicht zuletzt auch für Konflikte zwischen den frischgebackenen Eltern führen.

Dreimonatskoliken

Dreimonatskoliken – was ist das eigentlich?

Von Dreimonatskoliken spricht man in erster Linie, wenn das Baby eine Regulationsstörung hat. Das bedeutet, es kann sich nicht selbst beruhigen, sich also nicht selbst regulieren. Oft geht das Ganze einher mit Verdauungsstörungen und tatsächlichen Koliken. Vielfach zieht sich das Baby immer wieder zusammen, meistens sogar direkt oder kurz nach dem Essen. Sie fragen sich, ob Sie vielleicht einfach die Ernährung umstellen sollen oder was Sie sonst tun könnten, um nicht nur Ihrem geliebten Baby zu helfen, sondern auch dafür zu sorgen, dass das unsägliche Geschrei endlich ein Ende hat.

Hilfe von der Mutter und Tagesmutter Julia Nastasi

Sie wünschen sich also, schnelle und einfache Tipps an die Hand zu bekommen und das Ganze am besten aus berufenem Munde. Als Mutter und Tagesmutter weiß ich, wie Sie schnell und sicher dafür sorgen können, dass das Geschrei endlich aufhört und wie Sie es schaffen können, Dreimonatskoliken effektiv in den Griff zu bekommen. Voraussetzung dafür ist natürlich immer, dass abgeklärt wurde, dass keine organischen Ursachen für das Geschrei bestehen. Haben Sie das aber bereits hinter sich und können nachts noch immer kein Auge zutun und bekommen tagsüber noch immer nichts zustande, weil Sie von der vielen Schreierei auch den letzten Nerv verloren haben – dieser exklusive Ratgeber ist Ihre Abkürzung zu einer entspannten Familie

Ja, ich will endlich Hilfe bekommen.